Schüler:innen, Lehrer:innen und Eltern im Corona-Modus

Schule in der Pandemie ist nicht immer einfach – wir lebten in einer Ausnahmesituation. Durch die Schulschließung hat der soziale Kontakt gefehlt. Dank der Technik war Homeschooling möglich – auch wenn es nicht immer einfach war. Wir und auch unsere Eltern waren vor neue Herausforderungen gestellt.

„Das war eine  Zeit in der man sehr eingeschränkt leben musste, und keine Freunde treffen konnte. Ich habe mich sehr traurig gefühlt weil ich nicht in die Schule durfte. Ich musste Homeschooling machen. Bei den Aufgaben kam ich nur langsam voran, das stresste mich richtig. Aber es hat mir auch ein bisschen Spaß gemacht weil ich ausschlafen konnte, und weil meine Lehrerin meiner Klasse und mir coole Videos geschickt hat. Aber trotzdem habe ich meine Klassenkameraden, meine Lehrer und sogar den Unterricht vermisst.“

Mit der Aufgabe SPLITTSCREEN – Einsam und doch gemeinsam – wird ein Einblick in den Homeschooling-Alltag in Zeiten der Schulschließungen und des harten Lockdown gegeben.

Als wieder Wechselunterricht (nur halbe Klassen im Präsenzunterricht) war, haben wir uns mit dem erstellen von Vektorgrafiken beschäftigt und die Arbeitsergebnisse geplottet. Hier ein paar Ergebnisse:

30 Jahre Friedliche Revolution | Mauerfall

Aus Mut gemacht

Die Berliner Festivalwoche zum 30. Jubiläum der Friedlichen Revolution und des Mauerfalls vom 4. bis 10. November 2019

Wir kennen den Mauerfall und die Zeit der Friedlichen Revolution nur aus dem Schulbuch oder von Erzählungen der Familie. Die Gedanken der Menschen von vor 30 Jahren sind gar nicht so weit von dem entfernt, was wir heute diskutieren und verhandeln. Im Rahmen des Filmprojekts „Aus Mut gemacht“ haben wir uns mit dem Thema auseinandergesetzt und einen kurzen Film gemacht.

Unser Film: ‚WIEDER SEHEN‘

Künstlerisch setzt sich unser Film ‚WIEDER SEHEN‘ mit dem Thema Flucht auseinander und führt dabei durch dunkle Tunnel und Kellergewölbe, durch enge Gänge und Türen.

Gezeigt wurde unser Kurzfilm am 4. November 2019 im Kino Cubix und eine Woche lang in dem Pavillon auf dem Alexanderplatz.

Ein Film von Anton, Arthur, Asli, Beytullah, Canel, Dragan, Ermira, Jonathan, Krystian, Lara, Lilia, Meryem, Nikita, Nils, Nora, Theodor, Tim; Projektleitung: Jil Clara, Tina Küchenmeister

Außerdem freuen wir uns, euch den Mitschnitt von ALEX Berlin zeigen können, wo ihr die Sendung zur Premierenveranstaltung sehen könnt.

© Kulturprojekte Berlin Foto: Alexander Rentsch

 

…und der Knaller…

Wir durften am Samstagabend am Brandenburger Tor mit auf die Bühne. Die Veranstaltung war der Höhepunkt der Festivalwoche zum Mauerfall. Zum Ende der zweistündigen Show standen wir gemeinsam mit der Schauspielerin und Sängerin Anna Loos und Sportstudiomoderator Jochen Breyer auf der Bühne und feierten zu der Musik von Techno-DJ und Elektromusiker Westbam den Mauerfall. Mit einem Feuerwerk endete das Programm.

© Kulturprojekte Berlin Foto: Alexander Rentsch

Unboxing: Social Media

Social Media und Influencer*innen – sich beeinflussen lassen und selbst Einfluss nehmen?

Fast jeder nutzt Soziale Netzwerke: Instagram, Snapchat oder auch YouTube. Heutzutage wird das ganze Leben online geteilt. Lustige Bilder werden verschickt und Unterrichtsthemen können durch einfache Erklärvideos wiederholt werden. Durch Soziale Netzwerke wird das Leben scheinbar viel einfacher. Doch ist das wirklich so?

Eine Woche lang haben wir im wannseeFORUM hinter die Kulissen von Social Media geschaut und drei eigene (nicht ganz ernst gemeinte) Projekte durchgeführt.

Daraus sind drei sehr verschiedene Videos geworden. Ihr könnt sie in den drei folgenden Beiträgen anschauen. Viel Spaß!

Unboxing Social Media | Der Livestream

Unser zehnköpfiges Team, arbeitete 4 Tage lang an dem Kurzfilm „Der Livestream“. In unserem Film geht es um einen Jungen, der einen Livestream dreht und jegliche Warnungen seiner Freunde ignoriert…

Wir wünschen ihnen viel Spaß beim Angucken!

Unboxing Social Media | Fame ist (nicht) alles

Unsere Gruppe hat  gemeinsam mit GIGO FLOW einen Rap + Musik Video, über das Thema „Fame ist nicht alles“ und wie Menschen sich durch „Fame“ verändern, erstellt.

In dem Video geht es um einen Jungen, der  sich im Laufe des Videos durch seinen erlangten Fame verändert und lieber mit Fake-Freunden befreundet ist als mit seinen wahren Freunden…